team

Seit 2018 begleiten unsere ausgewiesenen Fachexperten unsere Kunden in den unterschiedlichsten Disziplinen. Von der Visionsfindung und Strategieerarbeitung über die Konzeption und Projektsteuerung bis zur technischen Planung und Umsetzung können wir mit unserem Team die gesamte Kette einer digitalen Produktentwicklung begleiten.

brueckner

thorsten brückner - projektmanager

Der Schwerpunkt von Thorsten Brückner liegt auf den agilen Organisationsmethoden, der Transformation von klassischen Organisationen und der Innovationsentwicklung. Hierbei greift er auf zahlreiche verschiedene Methodiken aus Scrum, Kanban oder auch Design Thinking zurück.

Bis Herbst 2019 arbeitete Thorsten Brückner bei der Adesso SE. Seine Themengebiete umfassten die Planung, Durchführung und Nachbereitung von verschiedenen Workshops. Inhaltliche Thematik waren hierbei nicht nur Design Thinking, sondern auch Bestandsanalyse von vorhandenen Systemlandschaften sowie die Anforderungsanalysen für die zukünftigen Systeme.

Seine ersten Erfahrungen mit agilen Methoden fanden in seiner Ausbildung zum Fachinformatiker statt. Diese wurde dann während seines BWL-Studiums mit dem Schwerpunkt Innovationsentwicklung und der in dieser Zeit selbst gegründeten studentischen Unternehmensberatung ConTogether e. V. fortgeführt. Die Erfolge der Beratung wurde auch durch Unternehmen wie PWC und BearingPoint ausgezeichnet.

Nach der Arbeit findet man ihn im Winter auf dem Snowboard, im Sommer auf dem Mountainbike und dazwischen beim Üben als Countertenor.
decker

sven decker - head of it

Mit Entwicklungs- und Führungserfahrung in agilen und klassischen Projekten arbeitet Sven Decker als Übersetzer von fachlichen Anforderungen in technische Ausgestaltung. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Architektur und Umsetzung von maßgeschneiderter, skalierbarer Software, die Konzeption von praxisorientierten Entwicklungsprozessen sowie die übergreifende Koordination von agilen Teams. Er bringt Startup-, Konzern- und Dienstleister-Erfahrung in seine Arbeit ein.

Bis 2018 arbeitete Sven Decker als Entwicklungsleiter bei real.digital und verantwortete die Software- und Produktentwicklung eines Bereiches des eCommerce-Marktplatzes real.de. Er leitete mehrere crossfunktionale, multidisziplinäre Entwicklungsteams und betreute u.a. die Integration von Zahlungsdiensten und Finanzierungsoptionen sowie die Entwicklung einer trackinggestützten Kampagnenmanagement-Software für Werbemittel und Produkt-Promotionen. Davor war er als Full-Stack-Entwickler für eine namhafte deutsche Web-Agentur tätig.

Nach seinem Bachelor-Studium der Informatik am Karlsruher Institut für Technologie zog es Sven Decker rheinabwärts nach Köln. Als begeisterter Sporttaucher ist er regelmäßig am und im Wasser zu finden.

ehret

tobias ehret - geschäftsführer

Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Digital Leadership und Organisationsentwicklung, Projektleitung und Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen. Er arbeitet bevorzugt an der Schnittstelle von Fachbereich und IT, baut Hürden ab und entwickelt neue Geschäftsfelder sowie Wachstumsstrategien.

Bis Ende 2017 arbeitete Tobias Ehret bei der Deutschen Postbank AG und war zuletzt Mitglied des Executive Committee Chief Digital Office. Er baute erfolgreich das digitale Business (u.a. online & mobile Banking, Digital Sales, Innovationsmanagement, FinTech Kollaborationen) bei der Postbank auf und übernahm zusätzlich Projektleitungs- und Managementaufgaben in strategischen Initiativen und in Beteiligungen (GF easyhyp GmbH, AR giropay GmbH).
Danach wechselte er als CPO/CIO zur yes.com AG und sammelte FinTech Erfahrung. Er war dort u.a. verantwortlich für die Anbindung der genossenschaftlichen Finanzgruppe an das yes Scheme.

Tobias Ehret absolvierte sein Studium zum Dipl. Wirtschaftsingenieur an der University of Applied Sciences Wilhelmshaven.
Mit seiner Frau und seinen drei Kindern wohnt er vor den Toren Kölns.

moenkemeyer

marcello mönkemeyer - software engineer

Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung liegen Marcello Mönkemeyers Schwerpunkte in der konzeptionellen Ausarbeitung sowie der Implementierung maßgeschneiderter und skalierbarer Softwarelösungen. Mit Erfahrungen in den Bereichen des Data Engineerings und der IT-Sicherheit bringt er wichtiges Wissen im Bereich der Digitalisierung mit.

Bis Ende 2019 arbeitete Marcello Mönkekeyer bei real.digital, wo er in enger Zusammenarbeit mit einem Scrum-basierten Team an der Konzipierung und stetigen Weiterentwicklung marketingrelevanter Bereiche des eCommerce-Marktplatzes real.de mitwirkte. Vor seiner Arbeit bei real war er projektbasiert für verschiedene Agenturen als Full-Stack-Entwickler tätig.

Seine Freizeit verbringt Marcello Mönkemeyer gerne mit Sport, Tauchen und Schlagzeugspielen.

raabe

dennis raabe - geschäftsführer

Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Finanzindustrie im Schwerpunkt Digitalisierung fokussiert sich Dennis Raabe auf den strategischen Blick der technologischen Entwicklung, deren Auswirkung und vor allem Chancen für die Geschäftsentwicklung. Als studierter Wirtschaftsinformatiker verfügt er über ein hohes Maß an interdisziplinärer Übersetzungsfähigkeit, „Technologie verstehen und beherrschen“ ist dabei sein Motto.

Bei der Deutschen Postbank AG hat Dennis Raabe bis Mitte 2018 in seiner Verantwortung für die Online-Kundensysteme neben dem Auf- und Ausbau des mehrfach am Markt ausgezeichneten Online-Bankings und der Grundsteinlegung einer neuen (ebenfalls ausgezeichneten) Banking-App vor allem maßgeblich an einer Etablierung der „IT of 2 speeds“ mitgewirkt und in einem komplexen, sicherheitsorientierten und streng regulierten Umfeld eine interne agile Digital-IT gegründet.
Im Rahmen der Etablierung rechtlicher Rahmenbedingungen für Zahlungsdienstleister im digitalen Raum (bekannt als PSD2) hat er sich intensiv mit den Effekten auf die Finanzindustrie befasst und war hierzu international als Speaker gefragt.

Neben seiner Faszination für alles Digitale besinnt sich Dennis Raabe auch bewusst auf die analogen Aspekte des Lebens. Das Stöbern in seiner Vinylsammlung ist ihm daher ebenso wichtig wie das Aufschlagen eines Print-Magazins.

roedl

francesca rödl - software engineer

Als Frontend-Entwicklerin ist sie zuständig für die Konzeption und Umsetzung von Web-Applikationen. In Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam und regelmäßigem Austausch mit unseren Kunden arbeitet sie für diese unter anderem in Form von Proof of Concepts aus, wie der Endnutzer von den Produkten profitieren kann.

Ihr Berufseinstieg nach dem Mathematik-Studium an der TU Darmstadt erfolgte bei real.digital, wo sie sich hauptsächlich mit Vue und PHP vertraut machte, und ein Verständnis dafür entwickelte, wie Software-Entwickler den Spagat zwischen praktikabler Anwendung und sinnvoller Implementierung schaffen. Sie fühlt sich aber auch sowohl Angular und React als auch in Java und Javascript zuhause.

Aufgewachsen in Südhessen ist sie dem Rhein treu geblieben und hat sich nach dem Studium in Darmstadt auf in das Rheinland gemacht. Dort nutzt sie nun den Gegenwind beim Laufen am Fluss, um die nichtexistenten Höhenmeter im Training wettzumachen.